In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Odds und wie sich diese bei verschiedenen Online Casino Spielen berechnen lassen. Bevor man im Online Casino seiner Wahl spielt sollte man sich mit diesem Thema auseinandersetzen damit man Bescheid weiß wie, warum und überhaupt man bei manchen Online Casino Spielen die besseren Gewinnchancen nutzen kann.

Für den Anfänger oder Einsteiger in die Welt des Online Glücksspiels ist der Begriff "Odds" vielleicht ein wenig verwirrend. Man kann Odds auch als Wahrscheinlichkeit oder Gewinnchancen bezeichnen. Die fundamentale Berechnung der Odds oder Gewinnchancen ist jedoch ein Kinderspiel wenn man in der Schule im Mathematikunterricht ein bisschen aufgepasst hat.

Was Sie auf jeden Fall verstehen sollten ist die nackte Tatsache das Odds im gewissen Sinne immer zum Vorteil eines Online Casinos neigen. Aus diesem Grund spricht man auch vom Hausvorteil. Falls der Hausvorteil eines Online Casino Spiels 5% betragen sollte, dann bedeutet dies nichts anderes, als dass das Casino von jedem Einsatz in Höhe von sagen wir €100 einen Gewinn von €5 für sich verbuchen kann. Daraus folgt, je höher der Hausvorteil, desto höher die zu erwartenden Verluste. Schlussendlich folgt daraus: Je länger man spielt, desto mehr Geld kann man auch verlieren.

Odds, der Hausvorteil oder die Gewinnchancen sind bei manchen Casino Spielen wegen der Wahrscheinlichkeit eines Ergebnisses festgelegt oder bei bestimmten Fertigkeitsspielen nach dem ersten Spielzug variabel. Was die Odds betrifft, hier ein Beispiel: Sollten die Odds im Verhältnis von 2:1 sein, dann müssen Sie einen Einsatz von €1 platzieren um einen potentiellen Gewinn von €2 einfahren zu können.

Blackjack bietet uns eine gute Gelegenheit wie man Odds oder die Gewinnchancen berechnen oder zumindest abschätzen kann. Hierbei muss man die aktuelle Spielsituation und die Spielentscheidung miteinkalkulieren. Falls Sie beispielweise eine Kartehand mit dem Wert von 11 haben, dann beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich überkaufen würden bei 0% da es keine andere Karte mit einem höheren Wert als 10 gibt, klar? Erhöht sich der Kartenhandwert desto höher aber die Chance das man sich überkaufen kann.

Ein weiteres gutes Beispiel wäre beim Craps. Um die Odds für ein bestimmtes Würfelergebnis zu berechnen teilt man die möglichen 36 verschiedenen Würfelergebnisse mit der Gesamtanzahl der Würfelkombinationen. Der Wurf einer 7 ist das wohl am häufigsten vorkommende Ergebnis beim Craps. Dies erklärt auch warum man bei einer Wette auf die "Pass Line" die höchsten Odds hat. Hier ein Beispiel wie sich die Odds bei bestimmten Würfelergebnissen berechnen lassen. Eine 3 kann beispielsweise in zwei verschiedenen Wegen gewürfelt werden: 1+2 oder 2+1. Daraus ergibt sich 36-2=18, eine Chance von 1:18 das man ein Würfelergebnis von 3 haben kann.

Casino Spiele, bei denen es mehrere Faktoren gibt oder einfach zu viele potentielle Ergebnisse, wie beispielsweise bei einem Online Spielautomaten der mit 5-Walzen und bis zu 243-Gewinnwegen ausgestattet ist; dort lassen sich die Odds nur sehr schwer errechnen. Wichtig bei der Auswahl von Online Slots wäre die durchschnittliche Auszahlungsrate die bei mehr als 97% liegen sollte.